Vita

1992–1994: Kommunikationsdesign – Fachhochschule für Gestaltung Darmstadt

1994–96: Design/Film and Media, Manchester Metropolitan University Praktikum: Seven Dials Design – Light & Coley – Ian Logan Design Company, London

1996: Visual Arts, Stockport College of Higher and Further Education

1996–2001: Hochschule für Grafik und Buchkunst – Leipzig

Medienkunst · Rauminstallation/Prof. Mark Mitarbeit bei »Teaching by working; Stimmen hinter der Tür« mit Ilya Kabakow

Buchkunst/Grafik-Design/Prof. Wunderlich – Schrift/Prof. Korger – DiplomMeisterschülerstudium/Prof. Wunderlich – HGB Leipzig Lehrtätigkeit an der Abendakademie HGB Leipzig in den Fächern Schrift und Typografie

2004 wurde ihr Schriftentwurf »Veronika« – bei Linotype verlegt.

Veronika Grüger lebt und arbeitet als Bildende Künstlerin und Grafikerin in Tuttlingen. Sie ist Mitglied der GEDOK Freiburg.

Ausstellungen – Auswahl:

Herbst 2020 Wort trifft Bild – Galerie Bernhardt, Tuttlingen – fällt aus wg. Corona

Herbst 2020 Stundenbuch – Frauen.Gestalten – GEDOK, Freiburg | Presse Artikel herunterladen

August 2020 Schwarzwaldspektakel – Garonne, Freiburg

2019 Interferenzen – Veronika Grüger / Jan Douma L6, Freiburg | Laudatio von Antje Lechleitner herunterladen

2018 Debut_18 Ausstellung der GEDOK Freiburg | Laudatio von Gabriele Frey herunterladen

2019 Landschaft² – Veronika Grüger / S.S. Schmidt AG Freiburg | Laudatio von Christiane Grathwohl-Scheffel herunterladen

2018 Augenblick und Herzverwand – BBK Werkstattgalerie im Kulturspeicher, Würzburg | Laudatio von Björn Klein herunterladen

Innocent/Rauminstallation – Knast Kunst – GEDOK Freiburg – Gemeinschaftsarbeit von S.S. Schmidt & Veronika Grüger

2017/18 Phantasiewelten – verzauberte Landschaften, Worms, Mühlheim a.D., Freiburg | Video von „SWR aktuell“

2015 Plakate von Frauen – Made in GDR – Stifung Plakat Ost, Berlin

2011 Mein Typ/Schrift und Schriftgestaltung – Kunstverein Leipzig

2008 Leipziger Plakatkunst des 20. Jahrhunderts – Kunstverein Leipzig

2007 Kinder sind der Rhythmus dieser Welt – Plakatmuseum Essen

2004 Ausstellung+Vortrag – Schriftenfest/Typotage, Leipzig

1998 Sächsische Plakate – Neue Sächsische Galerie Chemnitz

1997 Raumistallation »Drive« – Leipzig – Kurt-Eisner-Str.

Ausstellungen – Übersicht (PDF)

ausführliche Vita als PDF

Preise & Stipendien:

1994–96 Erasmus-Stipendium & Leonardo-Stipendium

1998 Schmidt Bank-Preis, Neue sächsische Galerie Chemnitz

1999 Anerkennungspreis der Dr. Sternberg Stiftung

1999–2001 Meisterschülerstipendium – Ministerium für Kultur und Wissenschaft Sachsen

2001 Arbeitsstipendium – Art Stiftung Plaas, Lindau